Schluss mit Candida-Pilzinfektion

Pilzinfektionen

Ein wirklich hartes Thema sind diese Pilzinfektionen!
Haben sie eine?
Schon wiederholt?

Ja, schwer los zu werden.

Hier mal eine Beschreibung:
Warum ist Schluss mit Pilzinfekten das meistverkaufte Candida-Buch im Internet aller Zeiten? Warum hat es tausende zufriedene (und jetzt Candida-freie) Kunden in 127 Ländern weltweit?
Schluss mit Pilzinfekten ist aus einem guten Grund das meistverkaufte Candida-Buch in der Geschichte des Internets… Tausende von Männern und Frauen haben Ihre Pilzinfektion komplett geheilt und haben mit der wissenschaftlich erprobten Schritt-für-Schritt Methode in diesem Buch, ganz ohne Medikamente, Cremes oder „Wundermittel“ Ihre Candida-Infektion und deren Symptome geheilt. Linda Allen, eine ausgebildete Ernährungsberaterin, Heilpraktikerin und Autorin hat ein neues „Anti-Hefepilz“-Programm auf den Markt gebracht.

Schluss mit Pilzinfekten wird von vielen auch als „Candida-Bibel“ bezeichnet. Es ist ganz einfach das umfassendste und genaustes Buch zum Thema Candida, das Sie jemals lesen werden. Was entscheidet es also von anderen Ratgebern zum Thema Pilzinfektion auf dem Markt?

Pilzinfektionen

Zuerst einmal ist es kein Programm, dass „sofortige Heilung“ verspricht, sondern ein Schritt für Schritt durchdachtes Programm zur Heilung von Candida. Das mag klingen wie ein Wortspiel, aber sobald Sie die ersten Kapital gelesen haben werden, werden Sie verstehen, dass eine „sofortige Erleichterung“ nicht nur das falsche Ziel ist, sondern auch der Grund dafür sein kann, weshalb Sie Ihre Candida-Infektion bislang nicht heilen konnten. Schluss mit Pilzinfekten zeigt Ihnen genau, wie Sie die internen Probleme, die Ihre Pilzinfektion auslösen heilen können und damit nicht nur die Symptome oberflächlich behandeln.

Was Schluss mit Pilzinfekten zudem von anderen Programmen entscheidet, ist die Detailgenauigkeit, die sich jedem der verschiedenen Elemente widmet, um dauerhafte Heilung von Candida Albicans und dessen Symptomen zu garantieren. Schluss mit Pilzinfekten behandelt nicht nur die vielen Lügen, Mythen und Fehler rund um dieses verwirrende Thema, es ist einfach auch das detaillierteste Buch zum Thema Pilzinfektion und ganzheitliche Gesundheit, des jemals geschrieben wurde.

Das Schluss mit Pilzinfekten-Buch ist sehr umfassend (150 Seiten Inhalt) und konzentriert sich auf die 100% natürliche Heilung von Pilzinfekten. Das bedeutet, dass die keine starken Medikamente mit schlimmen Nebenwirkungen zu sich nehmen müssen. Alles, was Sie wissen müssen, erfahren Sie im Teil des Buches, in dem das 5-Schritte-System erläutert wird. In diesem Bereich bietet Linda einen Überblick über die einzelnen Schritt und teilt die verschiedenen Details chronologisch auf.

Dazu gibt es hervorragende Tabellen und Checklisten, die es Ihnen erleichern, zu erkennen, an welcher Stelle im Programm Sie sich befinden und was die nächsten Schritte sind. Weil Schluss mit Pilzinfekten nicht einfach eine „Wunderlösung“, sondern eine komplett durchdachte, ganzheitliche Lösung ist, die die Wurzeln Ihrer Candida-Infektion und deren Symptome bekämpft, werden Sie nach dem Programm garantiert Candida-frei sein – doch dazu braucht es Arbeit und Geduld. Linda betont ausdrücklich, dass Erfolge nicht ohne Bemühungen möglich sind – daher kann es keine schnelle Heilung geben. Der einzige Nachteil am Schluss mit Pilzinfekten-E-Book mag sein, dass man sich von den vielen Informationen etwas überfordert fühlen kann.

Wenn Sie auf einer schnellen Lösung für Ihr Candida-Problem suchen, mag Sie das vielleicht zunächst abschrecken. Das gute ist jedoch, dass auch diese Art von Lesern sich trotzdem auf das Buch einlassen sollte – denn es wird das letzte dieser Art sein, dass Sie kaufen werden müssen. Für wen ist Schluss mit Pilzinfekten am besten geeignet? Im weitesten Sinne wird jeder, deine seine Candida-Infektion heilen und sein natürliches Gleichgewicht wieder herstellen will, von Schluss mit Pilzinfekten profitieren. Das Buch eignet sich sogar für Menschen, die nicht an Pilzinfekten leiden – es eignet sich für jeden, denn das Programm bietet ein komplettes Gesundheitssystem und ist besser als 98% aller Bücher zum Thema Ernährung und alternative Medizin auf dem Mark. Die Tipps in diesem Buch werden Ihnen bei jeder Krankheit, an der Sie leiden, weiterhelfen, insbesondere wenn Sie an Verdauungsproblemen wie Reizdarm, Blähungen, Verstopfung, Allergien oder Akne leiden. Das Buch wird in einem grafisch ansprechenden übersichtlichen PDF-Format angeboten, das ideal ist, um es auszudrucken und zu Hause zu lesen. Dieses einzigartige, beeindruckende Buch hat hunderte von Menschen geholfen – die vielen inspirienden Bewertungen und Erfolgsgeschichten auf der Schluss mit Pilzinfekt-Webseite beweisen dies. Zusammenfassung

Wer auf eine schnellen Lösung, einem Wundermittel, Anti-Hefe Pillen, Medikamenten und einer Heilung innerhalb von 2 Tagen hofft, sollte seine Zeit nicht mit Schluss mit Pilzinfekten verschwenden. Wer jedoch die Wahrheit über Candida und alternative Medizin herausfinden will und bereit ist, sein Leben zu verändern, um seine Candida-Infektion loszuwerden, für den wird Schluss mit Pilzinfekten eine der besten Investitionen seines Lebens sein. Klicken Sie hier, um mehr über Linda Allen’s „Schluss mit Pilzinfekten“ zu erfahren.

Hier weiterlesen!

Pilzinfektionen

Candida-Diät – Wir verraten eine GEHEIME Behandlungsmethode

Der erste Schritt zur Heilung einer Candida-Infektion ist eine genau geplante Candida-Diät. Aktuelle Studien belegen, dass man mit einer gesunden Ernaehrung einer Reihe von Gesundheitsproblemen und chronischen Krankheiten, wie auch Candida-Infektionen, vorbeugen kann. Bevor wir über die Verbindung zwischen Candida und Ernährung sprechen, schauen wir uns einmal kurz an, was eine Candida-Infektion ist und welche Ursachen diese haben kann.

Candida ist der wissenschaftliche Name für eine einzellige Mikrobe, die in fast allen Bereichen des menschlichen Körpers zu finden ist: den Organen, den Genitalien, um Mund usw. Ein gesunder Körper kann das Wachstum dieser Mikroben durch das Immunsystem kontrollieren, doch einige Faktoren können dieses Gleichgewicht zerstören. Candida kann außer Kontrolle geraten und Sporen in den Schleimhäuten des Verdauungstraktes schlagen und damit in den Blutkreislauf gelangen und verschiedene Symptome, für die Candida bekannt ist, verursachen. Da dieser Pilz mobil ist, kann er verschiedene Körperteile oder auch den ganzen Körper systematisch angreifen.

Viele verschiedene Faktoren verursachen Pilzinfekte. Einige davon stehen in direktem Zusammenhang mit Ernährung und Lebensmitteln. Sich an strategische Ernährungspläne zu halten ist der erste und einer der einfachsten Schritte in der Bekämpfung Ihrer Candida-Infektion. Folgen Sie den folgenden Regeln in Kombination mit anderen Änderungen an Ihrem Lebensstil, um Ihre Gesundheit zu verbessern und Ihre Candida-Infektion zu bekämpfen:

1. Verzichten Sie auf verarbeiteten Zucker und Kohlehydrate. Zucker (einschließlich anderer einfacher Kohlenhydrate wie Melasse oder Honig) und andere raffinierte Kohlenhydrate (wie weißes Mehl, weißer Reis, Cerealien usw.) verstärken das Wachstum von Candida. Verwenden Sie statt Zucker Stevia und nutzen Sie glutenfreie Vollkornprodukte (wie z.B. Vollkornreis und Buchweizenbrot) anstelle von raffinierten Kohlehydraten, um das Wachstum von Candida einzudämmen.

2. Hefehaltige Lebensmittel (wie Weißweinessig, Pilze, Trockenobst, Dosenobst und einige andere Zutaten) können das Candida-Wachstum ebenfalls fördern und sollten daher nicht gegessen werden.

3. Ihr Immunsystem muss stark sein, um sich gegen Candida zu wehren. Mit Antibiotika schädigen Sie Ihr Immunsystem und töten auch gute Bakterien ab. Daher empfehlen viele Ernährungsberater, auch Antibiotika und Milchprodukte, die diese ebenfalls enthalten können, zu verzichten. Da die Stärkung des Immunsystems ein wichtiger Teil der Vorbeugung von Pilzinfekten ist, verhindert auch die tägliche Einnahme von Knoblauch erneute Candida-Infektionen.

4. Milchprodukte, insbesondere Kuhmilchprodukte, sollten vermieden werden, da Sie zu allergischen Reaktionen und einer Überproduktion von Schleim führen und schwer verdaulich sind. Allergien und Verdauungsprobleme sind einige der Hauptfaktoren für Pilzinfekte. Alternativen zu Kuhmilch sind Bio-Ziegen und Schafsmilch und deren Produkte.

5.Ein ausgeglichener Säurehaushalt ist ein wichtiger Faktor bei der Eindämmung von Candida-Wucherungen. Das bedeutet, dass der PH-Level Ihres Blutes, der auf einer Skala von null bis 14 gemessen wird neutral and zero is the most acid. Your (0 ist am sauersten), am besten zwischen PH 7,35 und 7,45 liegen sollte. Ein zu saures Klima begünstigt das Wachstum von Candida. Ein basischer Ernährungsplan, der auf basischen Lebensmitteln basiert (Lebensmittel mit Calcium, Caesium, Magnesium, Potassium, Sodium, Manders, gruene Saefte, frisches Gemuese usw.) und nur wenige saure Lebensmittel (Fleisch, Fisch, Milch- und Getreideprodukte) beinhaltet, hilft Ihnen, das Candida-Wachstum besser zu kontrollieren.

6. Eine Studie des Albert Einstein College of Medicine of Yeshiva University in New York zeigte, dass Lebensmittel, die viel Betakarotin enthalten (eine natürliche Substanz, die der Körper in Vitamin A umwandelt) ebenfalls von Pilzinfekten schützen.

Denken Sie daran, das Sie durch Ihre Ernährung Candida und andere Pilzinfekte gut behandeln können – doch dies ist nur ein Schritt einer ganzheitlichen Therapie, die dauerhaft wirkt.

Dieser Artikel basiert auf dem Buch „Schluss mit Pilzinfekten“ von Linda Allen. Linda ist eine Autorin, Forscherin, Ernährungsberaterin und Gesundheitsberaterin, die ihr Leben der Suche nach der perfekten und garantierten Heilung der Ursachen von Candida verschrieben hat. Ihr Programm kann Ihre Infektion heilen und dabei Ihre allgemeine Lebensqualität immens verbessern – ohne verschreibungspflichtige Medikamente oder Nebenwirkungen. Mehr erfahren Sie auf ihrer Webseite: