Waschbrettbauch

Was ist ein Waschbrettbauch und wer braucht so etwas? Wikipedia gibt umfangreiche Antwort. Hier ein Auszug!
„Waschbrettbauch ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für die stark ausgeprägte und von nur wenig Fettgewebe verdeckte Bauchmuskulatur beim Menschen. Die Muskulatur im Bauchbereich ist mehrfach gewölbt, was zu der Bezeichnung „Waschbrett-Bauch“ geführt hat. In aller Regel existieren sechs sichtbare Wölbungen (drei auf jeder Seite), weshalb auch der aus englischsprachigen Ländern stammende Begriff Sixpack (dt. „Sechserpack“) verwendet wird.

Anatomisch gesehen ist der Waschbrettbauch die Kontur des Musculus rectus abdominis (Gerader Bauchmuskel) unter der Haut. Die horizontalen Unterteilungen entstehen durch Zwischensehnen (Intersectiones tendineae). Die Anzahl dieser Einschnitte variiert zwischen null und vier, anatomisch gesehen kann deshalb bei manchen Menschen gar keine Möglichkeit zu einem Waschbrettbauch oder aber sogar die zu einem „tenpack“ (dt. „Zehnerpack“) gegeben sein. Die meisten Personen haben aber eine Veranlagung für zwei bis drei Einschnitte, die den Waschbrettbauch bilden. Die vertikale Teilung ist die Teilung der beiden Muskelbahnen links und rechts des Nabels durch die Linea alba.

Damit das Relief sichtbar wird, bedarf es eines intensiven Trainings aller Bauchmuskelpartien sowie eines geringen Körperfettgehalts. In Fachkreisen spricht man davon, dass der Körperfettanteil 12 % nicht überschreiten sollte, damit die Bauchmuskeln gut sichtbar sind.“ Wiki

Wikipedia wäre es nicht ohne Foto!

Waschbrettbauch

Bild

Aber wie kommen sie nun zu so einem Waschbrettbauch? Training und nochmals Training oder auch anders?
Wenn sie das wissen wollen, dann müssssssen sie Mike Geary fragen. Er hat den Bestseller „Die Wahrheit über Bauchmuskeln“ geschrieben!

Hier ist er!
Wenn sie direkt zum Programm von Mike Geary wollen, dann klicken sie doch Jetzt auf das Buch, sie werden direkt zum Angebot von Mike Geary „Die Wahrheit über Bauchmuskeln“ weitergeleitet!

Die Wahrheit über Bauchmuskeln
Die Wahrheit über Bauchmuskeln